Vitalergy :: Gestärkter Körper - Bewegte Lebenskraft
Schatzkiste - Details

Apfelessig mit Honig - das Gesundheitselixier

16.05.2017 08:35
von Martina Tripold-Pratscher
Zwei geniale Naturprodukte kombiniert, welche jeder immer zu Hause hat.

Morgens auf nüchternen Magen

Das Apfelessig-Honig-Getränk begeistert mich nun schon seit vielen Jahren. Kur mäßig nutze ich die Wirkung von 2 genialen Naturprodukten. Welche jeder zu Hause hat.
 

Nach ein paar Tagen der täglichen Einnahme dieses Gesundheitselixieres auf nüchternen Magen spüre ich schon morgens, meine geweckten Lebensgeister:

  1. Ich nehme wahr, wie mein Kreislauf in Schwung kommt.
  2. Meine Gesichtshaut wirkt am Morgen schon rosiger.
  3. Die Verdauung fühlt sich gut an.
  4. Und vor allem das gute Gefühl und das Wissen schon am Morgen vitale und natürliche Mineralstoffe und Vitamine mir zu geführt zu haben ;-)

Oxymel mit Brennnessel - meine Lieblingsvariante

Denn ich kombiniere gerne zusätzlich zu Essig und Honig die Wirkkraft der Brennnessel im Oxymel. Die Rezeptur dazu verrate ich euch weiter unten im Text.

Die Brennnessel fasziniert mich durch ihre Vielfalt von Wirkstoffen. Die Inhaltsstoffe sind Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Kieselsäure, Magnesium, Zink, Eisen und Vitamine wie Vitamin A, Vitamin C, Vitamin B-Komplex. Sowie ätherische Öle, Serotonin, Chlorophyll, Enzyme, Flavonoide.

 

 

Die Geschichte dieses Gesundheitselixiers

Der Vater der Apfelessigtherapie, Dr. DeForest Clinton Jarvis (1881 – 1966, Amerikanischer Arzt, welcher sich für Volksnahe Medizin einsetzte, siehe Wikipedia), empfiehlt für die allgemeine Gesundheit und ein langes Leben, dem täglichen Apfelessiggetränk (2 Teelöffel Apfelessig in einem Glaswasser verrühren) auch 1 – 2 Teelöffel Honig zuzugeben.

Außerdem schätzt Dr. Jarvis den Honig als „wahrhaftig vollkommenes Nahrungsmittel“ und empfiehlt ihn zu Heilzwecken als Schlaf- und Hustenmittel, bei Verbrennungen, Erkrankungen der Atemwege, bei Stirnhöhlenkatarrh, Heuschnupfen und Muskelkrämpfen. Die gesundheitsfördernde und keimtötende Wirkung von Honig macht jedes Apfelessig-Honig-Getränk zu einem echten Gesundheitselixier (Health Tonic).

Quellverzeichnis: Auszug aus dem Buch „Natürliche heilen mit Apfelessig“ von Margot Hellmiß, Südwest Verlag, 1996, 17. Auflage. Siehe das Bild und der Link im Bild zum Weiterlesen.

Warum macht das Sinn?

 

Die aktiven Essigsäurebakterien eines natürlich belassenen Essigs (also nicht pasteurisiert) fördern unsere Darmtätigkeit. Der Honig enthält um die 200 Inhaltsstoffe, darunter Aminosäuren, Mineralstoffe, Enzyme u.v.m.  Außerdem hat er eine wundheilende und entzündungshemmende Wirkung.

Das lauwarme Wasser, wo 1 Esslöffel vom Oxymel eingerührt wird, schmeichelt schon auf nüchternen Magen der Magen- und der Verdauungskraft.

Allein der Gedanke Wasser zu trinken, welches aus der Leitung mit vielleicht 15°C in den noch „bettwarmen“ Körper gelangt, verkrampft sich meine Magengrube ein wenig. Das Hohlorgan Magen hat eine glatte Muskulatur, und zieht sich auch zusammen wenn es ihm kalt ist. Bekanntlich hat unser Körper um die 36° Betriebstemperatur, da ist so ein Gläschen ein kleiner Kneipp- Aufguss für den Magen am Morgen.

Aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Lehre

Aus Sicht der Ernährungsberatung nach TCM soll besonders am Morgen das Magenfeuer und das Verdauungsfeuer unterstützt werden mit warmen Speisen und Getränken.

Wer schon mal das Eßverhalten von Thailändern, Chinesen oder Indern beobachtet das Essen hat, der weiß, dass in diesen Ländern morgens Suppen oder Getreidebrei gegessen wird.

Meine vietnamesische Nachbarin fasziniert mich heute noch. Sie isst 4 Mal am Tag ein Reisgericht. Mir wär das ehrlich gesagt etwas zu fad. Doch sie hat dafür sogar eine Reismaschine, wo der Reis für den ganzen Tag gekocht wird.

Als ich früher oft nach Bangkok geflogen bin, hatte ich echt überlegt mir auch so'  ne Reismaschine zu besorgen. Einfach als Souvenier :-)

Die Herstellung von Oxymel

(auch Sauerhonig oder Honigessig genannt)

1 Teil Essig (z.B. 50 ml)

3 Teile Honig (z.B. 150 g)

Die beiden Zutaten vermische ich in einem Glas, und bewahre es im Kühlschrank auf. Diese Menge reicht für 14 Tage.

Meine Lieblingsrezeptur:

Ich pflücke frische Brennnessel (mit einem Handschuh). Schneide sie klein, damit die Inhaltsstoffe sich leichter lösen. Fülle die Brennnessel in ein Glas bis es ¼ voll ist.

Dann gebe ich Essig und Honig darüber. Verschließe es gut und schüttle das Ganze.

Für 2 Wochen wird das Glas kühl und in einem vor Licht geschützten Raum gestellt. Am besten in den Kühlschrank.

Vor der ersten Verwendung wird das Brennnesselgut abgeseiht.

Meine Art der täglichen Anwendung:

Die grünen Smoothies sind natürlich genial. Jedoch bin ich am Morgen eher bequemer oder netter formuliert, gehe ich es gerne gemütlich an, und liebe deshalb die einfache Handhabung des Oxymels.

  1. Ich befülle wenig Wasser in meinen Heißwasserkocher und schalte ihn ein.

  2. Inzwischen nutze ich diese 1 Minute Zeit und gehe inzwischen ins Badezimmer.

  3. Nehme mir mein vorbereitetes Essig-Honig- Gemisch, also das Oxymel aus dem Kühlschrank und gebe 1 - 2 Essläufel in ein Trinkglas oder Kaffeehäferl.

  4. Danach gieße ich kaltes und etwas von dem aufgekochten Wasser in dieses Glas hinein, so dass sich ein 1/4 Liter Gemisch ergibt.
  5. Und trinke es in achtsamen und kleinen Schlucken aus.

  6. Danach darf ganz normal gefrühstückt werden :-)

 

Zurück

© design by 4corners.at