Vitalergy :: Gestärkter Körper - Bewegte Lebenskraft
Schatzkiste - Details

Die smart - Methode

01.03.2018 13:32
von Martina Tripold-Pratscher
Ziel- und Veränderungsarbeit mit einer Formel

Be "smart", wenn du Veränderungen im Leben erreichen möchtest.

"Be smart" ist in diesem Zusammenhang nicht nur ein passendes Wortspiel. Übersetzt aus dem Englischen bedeutet es auch "Sei klug und bedacht", wie du die Dinge angehst.

Im Folgendem gebe ich dir eine Idee, was du berücksichtigen solltest, wenn du dein Veränderungsziel formulierst.

Jeder einzelne der 5 Buchstaben steht für etwas, was in der Zieldefinition beinhaltet sein soll.

Um die smart - Methode zu verdeutlichen, beschreibe ich an Hand des Wunschziels,  Entspannungsübungen regelmäßig in den Alltag einzubauen.

 

S. steht für spezifisch:

Die Zieldefinierung sollte eindeutig, klar und positiv sein.

Unklare Aussagen und Negierungen wie „nie“, „nicht“, „kein“, „niemand“ kann das Unterbewusste falsch verstehen.

Formuliere mit positiven Worten. Dein Ergebnis soll ja auch positiv für dich ausgehen ;-)

M. steht für messbar:

Das Ziel sollte erkennbar sein, wenn es erreicht wurde.

Meine Gegenfrage war: „Woran erkennt mein Mann, dass ich mein Ziel erreicht habe?“

Mein Mann würde es erkennen, wenn ich gelassener bin im Alltag und in mir ruhe, ohne Hektik und Stress auf unvorhersehbare Situationen reagiere.

A. steht für aktiv beeinflussbar:

Das Ziel soll aus eigener Kraft, aus eigenem Tun erreichbar sein.

„Ich gewinne im Lotto.“ Ist wohl nicht wirklich beeinflussbar.

Im Rahmen meiner zeitlichen Möglichkeiten und den EntspannungsCDs, die ich zu Hause habe, weiß ich, dass ich es eigentlich auch nutzen und umsetzen könnte.

Nur Taten bringen Ergebnisse!

R. steht für realistisch:

Der Wunschzustand oder das Ziel soll realisierbar sein.

Ich weiß, vormittags wenn meine Jungs in der Schule und im Kindergarten sind, kann ich mir die Zeit frei schaufeln bzw. freimachen.

T. steht für terminiert.

Das Endziel soll mit Datum terminlich und mit zeitlichem Rahmen festgelegt werden.

Das Ergebnis der smart - Formel ist:

„Ich trainiere 6 x in der Woche für mindestens 15 Minuten Entspannungsübungen und genieße die Stille.

Bist du auch motiviert genug?

Ziele sollen uns auch emotional ansprechen. Denn Emotionen sind starke Motivatoren Sie bewegen uns dazu, an unserem Ziel dran zu bleiben.

Ob wir aus Angst vor eine Krankheit eine Fastenkur im Frühling machen. Oder aus Begeisterung am Laufen bei einem Marathon mitmachen. Beide Beweggründe sind gute Motive im Leben Dinge zu verändern, zu verbessern oder zum Erfolg zu führen.

 

 

 

 

Möchtest du Unterstützung beim Finden deiner WAHREN Ziele?

Oft kann der objektive Blick eines Beraters und Coaches vor unnötigen Irrwegen und Umwegen schützen.

Gerne bin ich dir dabei dienlich!

Schreibe mir dein Anliegen und ich helfe dir weiter. Klicke hier >> den Link.

Zurück

© design by 4corners.at